100 Jahre Fußballabteilung Große Festivitäten beim TSV Benningen

Von
2019 hatte eine Bottwartal-Auswahl die Traditionself des VfB Stuttgart in Benningen empfangen. Jetzt folgt das nächste Fest. Foto: Archiv (avanti)

Der Verein würdigt in dieser Woche coronabedingt mit zwei Jahren Verspätung das Jubiläum der Fußballabteilung. Von Donnerstag bis Sonntag ist Programm geboten.

Es war kein einfacher Start, den der Fußballsport zu Beginn des 20. Jahrhunderts in der Region hatte. Auch nicht in Benningen. Das wird in der fast 60-seitigen Festschrift deutlich, die der TSV 1899 zum 100-jährigen Bestehen der Fußballabteilung erstellt hat. Denn gegenüber dem Turnen war der Fußball demnach als „Lümmelei“ oder „Englische Krankheit“ bezeichnet worden, das Spielen in den Vereinen so gut wie nie gestattet. So wurde ein im Jahr 1919 von den Benninger Sportlern gestellter Antrag zur Gründung einer Fußballabteilung auch abgelehnt. Jedoch ließen sich die jungen Männer nicht aufhalten. Ein Jahr später wiederholten sie den Antrag. Und in der Hauptversammlung im März 1920 im Gasthof Traube wurde er knapp mit 31 zu 30 Stimmen angenommen.

Eigentlich hätte der TSV also schon vor zwei Jahren Jubiläum gefeiert. Doch Corona machte der Planung einen Strich durch die Rechnung. Aber wie die Abteilungsgründer vor hundert Jahren ließen auch die heutigen Ehrenamtlichen nicht locker: Sie beschlossen, das Fest mit Verspätung steigen zu lassen. 2021 platzte es dann zwar auch, nun aber kann es endlich über die Bühne gehen. Es ausfallen lassen? Keine Option. „Es ist zu bewundern, welche Hartnäckigkeit die Beteiligten an den Tag gelegt haben“, sagt auch Bürgermeister Klaus Warthon.

Zum Auftakt kicken Bürgermeister

Das Programm an den vier Tagen von Donnerstag, 23., bis Sonntag, 26. Juni, ist pickepackevoll. Am Donnerstag steigt zum Auftakt um 18 Uhr ein Fußballturnier. Dabei treten voraussichtlich rund fünf Teams an, bestehend hauptsächlich aus Bürgermeistern, aber auch Rathausmitarbeitern. „Wir treffen uns ein, zwei Mal im Jahr, und da kam der Gedanke auf, im Rahmen des Jubiläums hier zu spielen“, sagt Bürgermeister Warthon. Die Teams bestehen aus den Rathauschefs verschiedener Landkreise, gespielt wird auf Kleinfeld. Im Festzelt wird anschließend Unterhaltungsmusik geboten.

Am Freitag sind zunächst die Kinder an der Reihe. Im Rahmen eines Kindersportfestes ab 7.45 Uhr absolvieren sie die Bundesjugendspiele. Ein Höhepunkt folgt am späteren Nachmittag ab 17 Uhr: ein Hobby-Elfmeterturnier. „28 Mannschaften aus der Region haben sich dafür angemeldet. Wir sind sehr positiv überrascht über diese große Resonanz“, sagt Kassandra Storz, die im insgesamt 14-köpfigen Organisationsteam mitwirkt; es sei inzwischen auch ein Aufnahmestopp ausgesprochen worden, Nachmeldungen sind nicht möglich. Im Anschluss folgt auf dem Festgelände beim Sportplatz der Auftritt der Party-Band „Friendly Elf“. Karten gibt es im Vorverkauf beim Autohaus Lenz und an der Abendkasse.

Live-Musik am Abend

Auch am Samstag wird abends gefeiert. Ab 21 Uhr ist DJ Danny zu Gast für eine Mallorca-Party. Es soll der Abschluss eines langen Jubiläumstages sein. Ab 13 Uhr bestreiten die Alten Herren ein Freundschaftsspiel gegen den befreundeten AS Andolsheim aus dem Elsass. Um 15 Uhr gibt es eine Wiederholung des Testspielklassikers zwischen dem TSV 1899 Benningen und dem FC Benningen aus dem Allgäu. Und um 17 Uhr tritt die Ü32-Mannschaft des TSV auf eine Bottwartalauswahl. Offiziell wird es um 20 Uhr mit den Festansprachen.

Der Sonntag gehört den Kindern und Jugendlichen. So können Jungen und Mädchen im Bambini- und F-Jugend-Alter von 9.30 bis 10.30 Uhr ein Schnuppertraining absolvieren. Von 11 bis 12 Uhr ist das in der D-Jugend möglich. Und um 12.30 Uhr werden das Team der Jugendleitung und die Jugendtrainer auf der Bühne vorgestellt. Die Jugendlichen sind nachmittags an der Reihe: Die C-Jugend des TSV spielt um 13 Uhr ein Freundschaftsspiel gegen den FC  Marbach, die B-Jugend um 14.30 Uhr gegen den SV Kickers Pforzheim und die A-Jugend um 16.15 Uhr gegen den SKV Eglosheim.

„Wir hoffen natürlich, dass das Wetter mitspielt, viele Leute kommen und dass diese Lust darauf haben zu feiern“, bringt es Organisatorin Kassandra Storz aus Vereinssicht auf den Punkt. Der TSV stellt für die Besucher zusätzliche Auto-Parkplätze auf einer Wiese zur Verfügung.