Untergruppenbach - Zwei Leichtverletzte, 80 000 Euro Sachschaden und kilometerlange Staus sind die Folgen eines Unfalls mit drei LKW auf der A 81 bei Untergruppenbach am Mittwochvormittag. Kurz vor 11 Uhr musste ein in Richtung Würzburg fahrender LKW-Fahrer seinen Sattelzug zwischen den Anschlussstellen Untergruppenbach und Weinsberg/Ellhofen verkehrsbedingt bis zum Stillstand abbremsen. Dies bemerkte der hinter ihm fahrende Trucker offensichtlich zu spät, so dass es zu einem Auffahrunfall kam. Unmittelbar danach prallte noch ein dritter Sattelzug in die Unfallstelle. Die Zugmaschine des hintersten Gespanns begann nach dem Aufprall zu brennen. Die eingesetzten Kräfte der Feuerwehren aus Untergruppenbach, Heilbronn und Neckarsulm konnten das totale Ausbrennen des Lasters nicht verhindern. Dessen unbeladener Tieflader und der Auflieger des mittleren Sattelzuges wurden durch den Brand ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen. Die beiden auffahrenden LKW-Lenker wurden leicht verletzt. Während der Lösch- und der anschließenden Bergungsarbeiten musste die A 81 in Richtung Würzburg voll gesperrt werden. red