SV OG Steinheim Steinheimer Duo darf zur WM reisen

Von
Die Teams aus Steinheim können stolz auf ihr Abschneiden sein. Foto: SV OG Steinheim

Steinheim - Die Steinheimer Agility Hundesportler machten sich vom 21. bis 23. September, begleitet von einem kleinen Fanclub, auf den Weg ins niedersächsische Verden zur Bundessiegerprüfung des Vereins für Deutsche Schäferhunde. In der Hundesportart Agility traten drei Teams aus Steinheim, bestehend aus Hund und Hundeführer, an und kämpften mit weiteren 79 Teilnehmern um die Plätze der besten Agility Hundesportler Deutschlands.

Bereits am Freitag ging es mit dem Ersten von insgesamt drei Durchgängen los. Alle drei Teams zeigten am ersten Tag sehr gute Leistungen. Dies wurde dann auch am Abend gebührend gefeiert. Am nächsten Tag wurde nun auch schon der zweite Wertungsdurchgang absolviert. Leider konnten hier nicht alle Leistungen vom Vortag wiederholt werden. Dies sollte aber der Stimmung, die am offiziellen Begrüßungsabend im Festzelt ihren Ausklang fand, keinen Abbruch tun. Am letzten Tag, dem Sonntag, galt es dann, nochmals alles zu geben. Unsere Sportler hatten sich wieder gefangen und zeigten abermals beachtliche Leistungen. Somit landete unsere Melissa Hekel mit Paji vom Lupus in fabula in der Gesamtwertung unter den Top Ten auf dem siebten Platz und qualifizierte sich zur Teilnahme an der Weltmeisterschaft im Oktober in Dänemark. Sandra Rill mit Liz von der Hagenmühle errang einen beachtlichen 18. Platz und unsere Jugendliche Lara Schmid erkämpfte sich mit Akilah vom Horrenwinkel immerhin noch Platz 59 von 82. Wir gratulieren allen Teilnehmern zu ihren guten Wettkampfergebnissen.

Artikel bewerten
0
loading