Steinheim Schulhof der Realschule wird neu gestaltet

Von
Bei dem Treffen sind unter anderem Ideen gesammelt worden. Foto: Förderverein

Steinheim - Steinheim
Ein Anfang ist gemacht – und ganz viele wollen mitmachen! Die Um- und Neugestaltung des Schulhofes ist seit Jahren ein Thema an der Erich Kästner Realschule in Steinheim, nun soll sie konkret angegangen werden. Am 13. März trafen sich Norbert Gundelsweiler als Leiter des Hauptamtes, Frank Fussenegger als Chef des Bauamtes, Regina Traub als Vertreterin des Gemeinderats, Rektor Ulrich Laumann und Konrektor Oliver Theurer, Lehrer, Eltern, der Vorstand des Fördervereins der Schule, der Hausmeister ein Fördervereinsmitglied der Blankensteinschule, sowie Schüler aus allen EKRS-Jahrgangsstufen mit dem Chef und Vertretern der Forschungsstelle für Frei- und Spielraumplanung – also eine bunte Mischung aus allen, die sich in und für die Schule engagieren.

Viele schöne Ideen sind von den Schülern bereits in einer früheren Umfrage eingebracht worden. Aber um dem Ganzen einen Rahmen zu geben und um sich professioneller Hilfe zu versichern, wurde die Forschungsstelle, die auch in Erdmannhausen bereits den dortigen Schulhof geplant hat, ins Boot geholt. Der Förderverein der EKRS hatte im Vorfeld genügend Spenden eingeworben, um diese Forschungsstelle beauftragen zu können. Es wurden weitere Ideen gesammelt, Wünsche geäußert und Forschungsergebnisse vorgestellt – der Pausenhof soll ein wichtiger Teil des Schulalltags werden, denn eine anregende Gestaltung wirkt sich auch auf das Lernvermögen der Schüler aus. Große Ziele! Vor allem die Schüler stehen hinter diesem Projekt und stellten bei diesem Treffen die Ergebnisse ihrer zweiten, von der Forschungsstelle angeregten Umfrage engagiert und selbstständig vor.

Roland Seeger, der Leiter der Forschungsstelle, wird demnächst zuerst der Stadt als Schulträger seinen Entwurf einer Planung vorstellen. Was davon zeitnah verwirklicht werden kann oder was erst in einiger Zeit umsetzbar ist, wird wohl der Geldbeutel entscheiden – der Förderverein ist jedenfalls schon eifrig dabei, sich um Fördermittel für das Projekt zu kümmern. Weitere Infos finden Sie auf der Webseite www.ekrs-foerderverein.de.

Artikel bewerten
0
loading