Steinheim Neue Idee lockt Familien in die Stadtmitte

Von
Ein voller Marktplatz ist bei der Kinder-Après-Ski-Party am Samstagabend zu beobachten gewesen. Foto: avanti

Steinheim - Der Wagen, auf dem in einer Ecke auch die beiden DJs ihre Anlage aufgebaut haben, wackelt schon ­bedenklich, als auf dieser kleinen Bühne mehr als 30 Kinder zu Andreas Gabaliers Lied „Hulapalu“ hopsen und mitsingen. Doch DJ Alexander Gleichner heizt die Stimmung weiter an: „Der Wagen hebt! Springen!“ Er hat sich mit dem Mikrofon unter das junge Publikum gemischt, während sein Kollege Sascha Held am Mischpult für die passende Reihenfolge der Songs zuständig ist. „Hallo, was ist mit den Erwachsenen?“, ruft Gleichner gut gelaunt beim Lied „Komm hol das Lasso raus“ und bezieht so auch die Eltern in das bunte Treiben ein.

Zum ersten Mal findet am Samstagabend in der ersten Stunde der traditionellen Après-Ski-Party auf dem Steinheimer Marktplatz die Kindervariante des beliebten Fests statt. Die jungen Besucher genießen es sichtlich, dass die DJs Partyhits für sie spielen, machen gerne bei der Polonaise mit und können kostenlos Kinderpunsch trinken. Und das Konzept geht voll auf – vom Veranstaltungsbeginn an ist der Marktplatz gut besucht.

„Es ist super hier, wie jedes Jahr, ein ­totales Highlight“, sagt Nicole Ritter aus Steinheim, die heute gemeinsam mit ihrem Mann und den beiden Kindern die Après-Ski-Party besucht. „Die Mamis dürfen heute noch länger bleiben“, schmunzelt sie, die Familie hat sich mit Freunden hier verabredet, und die Männer bringen nach dem Ende der Kinderparty die Kids nach Hause, damit die vier Freundinnen den Abend ­gemeinsam genießen können.

„Das mit der Kinderparty ist eine ­schöne Idee“, sagt eine Mutter aus Großbottwar, deren Tochter mit leuchtenden Augen und roten Wangen vom Tanzen zurück an den Stehtisch kommt. Gemeinsam mit zwei weiteren Familien besuchen sie die Après-Ski-Party zum ersten Mal.

„Unsere Idee war, mit der Kinder­Après-Ski-Party schon von Anfang an ­etwas für die Besucher zu bieten“, sagt Markus Esslinger vom Musikverein Stadtkapelle Steinheim. „Das ist unser Start in das 50-Jahr-Jubiläum unseres Vereins mit seinen Feierlichkeiten.“ Zusätzlich zu den schon traditionellen Festen werde drei ­Tage lang auf dem Platz beim Bahnhof ­gefeiert. Markus Esslinger schenkt an diesem Abend ­gemeinsam mit seiner Frau Glühwein, Kinderpunsch, Schnaps und Likör aus, und vor dieser zweieinhalb Stunden dauernden Schicht haben die beiden schon ab mittags beim Aufbau mitgeholfen. Die Helfer der Spätschicht sind dann für den Abbau zuständig, der dann noch vier bis fünf Stunden dauern wird. Insgesamt rund 40 Helfer sind an diesem Abend im Einsatz.

Auch der Vorsitzende des Steinheimer Musikvereins, Michael Feider, ist bereits kurz nach Ende der Kinderparty zufrieden mit der neuen Idee: „Das war wirklich gut, auch gleich zu Beginn war schon wirklich mehr los“, und er verspricht, künftig ans Erfolgskonzept anzuknüpfen: „Das werden wir nächstes Jahr wieder machen.“

Artikel bewerten
8
loading