Steinheim/Erdmannhausen - Mit einem vermutlich am vergangenen Freitag oder Samstag aus einer Scheune nahe der Tennisplätze in Erdmannhausen entwendeten Traktor war ein bislang unbekannter Täter in der Nacht zum Freitag in Steinheim unterwegs und hat dabei eine Spur der Verwüstung hinterlassen. Er fuhr mit dem Fahrzeug der Marke Fahr, Typ D180H mit dem Kennzeichen LB-DN 43 auf der Beethovenstraße in Richtung Alfred-Ulrich-Straße. Kurz nach der Einmündung der Mozartstraße überfuhr er den Gehweg und nahm die dort gelegenen Garagen ins Visier. Nachdem er zunächst gegen eines der Garagentore gefahren war, prallte der Traktor gegen ein zweites Tor. Die in den Garagen abgestellten Pkw und ein Motorroller wurden dabei beschädigt. Nach diesem Manöver durchbrach er schließlich einen Holzzaun, kam dort zum Stehen und flüchtete zu Fuß. Der bei dem Unfall angerichtete Sachschaden beläuft sich auf geschätzte 30000 Euro. Ein Anwohner der Beethovenstraße verständigte am Freitagmorgen die Polizei, nachdem er den Traktor gegen 5:30 Uhr auf seinem Grundstück entdeckt hatte. Wie die bisherigen Ermittlungen der Polizei ergaben, war eine Anwohnerin gegen 1:30 Uhr aufmerksam geworden, als der Unbekannte mutmaßlich versuchte, die Zugmaschine neu zu starten. Kurz darauf sah sie einen etwa 20 bis 25 Jahre alten Mann mit blonden Haaren, der sich zu Fuß in Richtung Mozartstraße entfernte. Er ist etwa 180 cm groß, war bekleidet mit einer Jeans und einer hellen Jacke. Personen, die den Traktor seit dem Diebstahl am vergangenen Wochenende gesehen haben, die Fahrmanöver in der Nacht zum Freitag in Steinheim bemerkt haben oder Hinweise zu dem unbekannten Täter geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Marbach zu melden unter Telefon 07144/900-0.