Zwei Leichtverletzte und einen Sachschaden in Höhe von über 23.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall am Donnerstagnachmittag auf der Landesstraße 1100. Eine 41-Jährige war gegen 15.10 Uhr in einem VW in Richtung Steinheim unterwegs. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet sie in den Gegenverkehr. Obwohl der entgegenkommende 31-Jährige, der am Steuer eines Mercedes saß, nach rechts in den Grünstreifen auswich, konnte er einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Durch die Wucht des Aufpralls wurde am VW das linke Vorderrad samt Achse herausgerissen. Der Pkw schleuderte im Anschluss in den linken Grünstreifen und gegen ein Verkehrszeichen. Beide Fahrer kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus. An beiden Autos entstand ein Totalschaden. Sie mussten abgeschleppt werden.