Steinheim Ein positives Fazit nach dem Jubeljahr

Von
Der TSG-Vorsitzende Ulrich Hammerle hat die Jubilare für 40 und 25 Jahre Mitgliedschaft, Peter Veigel, Rainer Winkler und Thomas Metz Foto: TSG

Steinheim - Steinheim
Das letzte Jahr stand ganz im Zeichen unseres Jubiläums. Ein Festakt, viele Veranstaltungen und das Erstellen einer Festschrift mit Chronik wurden von vielen Mitarbeitern sehr gut bewältigt und die Resonanz war bei allem sehr positiv und in der Außendarstellung des Vereines sehr gut. Es war aber notwendig, dass wir rechtzeitig mit der Planung begonnen hatten, denn der Aufwand für dieses Jahr war schon enorm und wir sind froh, dass alles geklappt hat.

Toll ist auch die Auszeichnung unserer Festschrift vom STB und DTB. Im Rahmen einer Feierstunde wurde unsere Festschrift und die eines anderen Vereines während des EnBW DTB-Pokales im Haus des Sportes in Stuttgart vorgestellt und wir konnten dadurch den TSG Steinheim hervorragend darstellen.

Ein weiterer Schwerpunkt war der Austausch sämtlicher Tische und Stühle im Vereinsheim, die nach 27 Jahren in die Jahre gekommen waren. Im Zuge dieser Renovierung haben wir auch mit Stehtischen und einer Lounge etwas Neues eingeführt, welches dem Gastraum ein besonderes Ambiente vermittelt.

Die Mitgliederzahlen zeigen nach oben. Momentan bewegen wir uns bei 1960 Mitgliedern und haben die Schallmauer 2000 im Auge.

Die obligatorischen Veranstaltungen wie Marktplatzfest und Seniorennachmittag waren selbstverständlich auch im Jahreskalender dabei.

Unsere Kindersportschule KiSte wird auch sehr gut angenommen und der Zulauf an Kindern ist enorm, so dass wir die Altersgruppe sieben bis acht Jahre aus Hallenkapazitätsgründen gar nicht anbieten können.

Ein Schwerpunkt in diesem Jahr wird das Thema Kindswohlgefährdung und Prävention. Nach einigen Vorkommnissen in anderen Vereinen wollen wir hier tätig werden. In einer Info-Veranstaltung haben wir alle tätigen Übungsleiter informiert, dass sie ab der neuen Saison für den TSG nur tätig sein können, wenn sie eine Selbstverpflichtungserklärung und einen Ehrenkodex unterschreiben und ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis vorlegen. Wir wollen hier den Kindern und Jugendlichen einen gewissen Schutz anbieten und auch die Übungsleiter an ihre Rechte, Pflichten und Aufgaben erinnern.

Nach sieben Jahren werden wir im nächsten Jahr eine moderate Beitragserhöhung haben. Nachdem die Abgaben, Steuern, Versicherungen und Unterhaltskosten in den letzten Jahren enorm gestiegen sind, müssen wir die Beiträge anpassen, um auch weiterhin gute Vereinsarbeit anbieten zu können. Die Mehreinnahmen sollen in die Jugendförderung fließen, die Abteilungsarbeit allgemein stärken und für Rücklagen der Instandhaltung des Vereinsheimes dienen. Bei 5 Gegenstimmen wurde der Antrag angenommen.

Bei den Wahlen wurden die seitherigen Vorstandsmitglieder Werner Siegele und Sonja Wagner wiedergewählt. Leider gibt es auch weiterhin keinen Vereinsjugendleiter. Es konnte kein Kandidat gefunden werden.

Beim Kassenbericht konnte Sonja Wagner von einer gesunden und soliden Kassenlage berichten. Die Verbindlichkeiten wurden weiter abgebaut. Wir werden auch in Zukunft sorgsam mit unseren Haushaltsmitteln umgehen.

Geehrt wurden folgende Mitglieder: Die silberne Ehrennadel für 25 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Gerlinde Alex, Günther Blind, Regina Blind, Claudia Börenz, Renate Buse, Lilli Cramer, Kerstin Dietle, Dagmar Gärtner, Paul Heinrichsohn ,Marco Kässer, Arnhild Kellermann ,Doris Lutz, Monika Metz, Thomas Metz, Gabriele Riebold ,Ute Ritzmann ,Kurt Rother ,Richard Schneider, Lore Seiter, Eugen Steichele, Monika Trost, Gertraude Wolff

Die goldene Ehrennadel für 40 Jahre Mitgliedschaft erhielten: Gudrun Freudenberger, Gisela Hörner, Maria Magenau, Heidemarie Müller, Birgit Schmitt, Peter Veigel, Helmut Vobker, Reiner Winkler. Michael Moritz, Schriftführer TSG Steinheim

Artikel bewerten
0
loading