Steinheim Die coole Mensa bringt alle an einen Tisch

Von
Das Interesse zur Eröffnung der Mensa ist groß, das Buffet fulminant. Foto: Werner Kuhnle

Steinheim - Cool scheint das Wort der Stunde zu sein. Der Steinheimer Bürgermeister Thomas Winterhalter findet nicht nur die neue Mensa „cool“ und funktional, sondern auch die Tatsache cool, dass das Gebäude endlich mit Menschen gefüllt ist und nicht nur mit Bausachen. Und in der Tat: Zahlreiche Besucher sind am Freitag zur offiziellen Einweihung der neuen Mensa gekommen – und das Gebäude ist wirklich am besten mit diesem Wort zu umschreiben: cool.

Es ist eine außergewöhnliche Mensa, weit entfernt vom reinen Zweckbau. „Ein Gebäude ohne Ecken und Kanten“, wie es der Architekt Tom-Philipp Zoll ausdrückt. Die Form gleicht einer abgerundeten Raute, innen dominiert Beton, und der helle Boden, die Holzelemente und vor allem die grünen Fensterscheiben setzen Akzente. Der Architekt wünscht sich, dass es „Kleinod und Markenzeichen“ wird, ein „Ort der Begegnung, der verschiedenste Menschen an einen Tisch bringt“. Aufenthaltsqualität ist ein wichtiges Element für Zoll, „eine Gulaschkanone reicht hier nicht aus, eine Suppenküche ist zu wenig“, sagt er. Der Ganztagesschulbetrieb ist ein Baustein der gesellschaftlichen Entwicklung, die dazugehörige Mensa den „Aufwand absolut wert“.

Der Bürgermeister Thomas Winterhalter dankte den Beteiligten, allen voran seiner Verwaltung und dem Gemeinderat, die die gesamte Bauphase konstruktiv und kontrovers begleitet haben. Ein Dankeschön ging auch an das Land Baden-Württemberg, das zu den Kosten von rund vier Millionen Euro für die neue Mensa auf dem Schulcampus Steinheim 620 000 Euro beigetragen hatte.

Das „ganz besonders beeindruckende Gebäude“ beeindruckt auch den Pächter, die Firma apetito. „Wir sind besonders begeistert, hier kochen zu können“, sagte Andreas Probst, Verkaufsleiter Süd von apetito. Die Mensa solle Anziehungspunkt für Schüler und Lehrer sein. Als kleinen Eindruck des Angebots haben die Mitarbeiter des Caterers am Freitag ein fulminantes Buffet für die Gäste aufgebaut. Ziel seiner Kollegen sei es, so Andreas Probst, „dass wir so kochen, dass wir von den Schülern und Lehrern immer leere Teller zurückbekommen“.

Seit zwei Wochen beliefert der Caterer apetito bereits die Steinheimer Kindergärten . „Ich habe nur positive Rückmeldungen über das Essen bekommen“, erklärte der Bürgermeister am Freitag. Von Montag an steht der Regelbetrieb auf dem Schulcampus auf dem Programm. Chicken-Nuggets, Ricotta-Spinat-Ravioli und Bami Goreng stehen für den ersten Mensa-Tag auf der Speisekarte.

Fotostrecke
Artikel bewerten
8
loading