Pleidelsheim/Ludwigsburg
Ein Motorrad-Raser wurde jetzt dank intensiver Recherche von Mitarbeitern des Landratsamts und der Stadt Ludwigsburg ausfindig gemacht. Vor allem stationäre Radargeräte in in Ludwigsburg, Bietigheim-Bissingen, Pleidelsheim und Kirchheim hatten den Fahrer in fast 50 Fällen beim Rasen geblitzt. So durchfuhr er beispielsweise die Tempo-30-Zone in Pleidelsheim mit 108 km/h. Auch von Blitzern im Bereich der Kammgarnspinnerei und der Heilbronner Straße in Bietigheim-Bissingen hat er sich häufig mit weit überhöhten Geschwindigkeiten ablichten lassen, meist mit verdecktem Gesicht oder das Victory-Zeichen zeigend. Offenbar war er sich sicher, ohne vorderes Kennzeichen am Fahrzeug nicht erkannt zu werden. Dass er dabei sich und andere Verkehrsteilnehmer gefährdet hat, war dem leichtsinnigen Motorradfahrer offensichtlich nicht in den Sinn gekommen. Bei der richterlich angeordneten Wohnungsdurchsuchung hat die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg sein Yamaha-Motorrad, die Lederkombi und Helme des Raers sichergestellt. Dem Fahrer drohen jetzt Bußgelder im vierstelligen Bereich sowie der Entzug des Führerscheins.