Pleidelsheim Erneuerte Rathaus-Fassade ist jetzt frei sichtbar

Von
Die Außenwand des Rathauses besteht aus Naturstein. Foto: Frank Wittmer

Pleidelsheim - Seit wenigen Tagen ist das neu verkleidete Pleidelsheimer Rathaus ohne Gerüst zu sehen. Die hellbraune Natursteinfassade gibt der runderneuerten Verwaltungszentrale ein neues Gesicht. Das über 40 Jahre alte Rathaus wurde kernsaniert. Neben der jetzt gedämmten Fassade wurde ein neues Dach aufgebaut. Die Räume wurden anders zugeschnitten. Mit einer komplett neuen Ausstattung soll das Arbeiten künftig effizienter werden.

Laut Bürgermeister Ralf Trettner ist der Umbau – nach anfänglichen Schwierigkeiten – jetzt wieder voll im Zeitplan. Der Umzug in das „neue alte“ Rathaus ist für den 6. und 7. Dezember geplant. „Wir haben aber nicht viel mitzunehmen, weil die Büros ja komplett neu möbliert werden“, sagt Trettner. Außer dem Computern sowie den persönlichen Bürostühlen und den ohnehin bereits auf das notwendige Mindestmaß reduzierten Akten muss wohl nicht viel aus den Containern mitgenommen werden.

Nächste Woche wird sich der Gemeinderat mit der Gestaltung der Außenanlagen, dem Themenbereich Vorplatz und Brunnen sowie einer Kostenschätzung beschäftigen. Der eigentliche Umbau des Rathauses wird 3,5 bis vier Millionen Euro kosten, wobei 700 000 Euro Zuschüsse schon sicher sind. Maximal soll die gesamte Neugestaltung, die auch das Rathausumfeld mit einbezieht, nicht mehr als sechs Millionen Euro teuer werden, darauf hatte man sich im Gemeinderat verständigt.

Die Investition hat sich gelohnt: Der Sitzungssaal ist durch ein Oberlichtband heller geworden. Neu ist das 56 Quadratmeter große verglaste Trauzimmer. Erweitert wurde das Rathaus in Richtung Bürgersaal hin. Der jetzt schon bestehende Anbau wurde aufgestockt, um Platz für das Büro des Bürgermeisters und ein weiteres Besprechungszimmer zu schaffen. Obendrauf wird es eine 48 Quadratmeter große Dachterrasse geben. Unten wird ein Backcafé einziehen.

Schon vor dem Umzug – nämlich am 30. November und 1. Dezember – wird der Kulturring ins neue Rathaus zu Musik und Theater einladen. Zum Weihnachtsmarkt am 2. Dezember wird das neue Pleidelsheimer Rathaus schon mal zu besichtigen sein, bevor dann am 10. Dezember der Betrieb aufgenommen wird.

Über die Sommerferien war neben dem Rathaus auch die Sporthalle zur Baustelle geworden. „Das Glasoberlicht wurde erneuert und die Deckenstrahler für die Heizung eingebaut, aber noch nicht angeschlossen“, berichtet Trettner. Der nächste Bauabschnitt in der Sporthalle ist dann für die Osterferien 2019 geplant.

Artikel bewerten
2
loading