Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [0.00/0]

Murr/TriathlonAuftaktveranstaltung gibt den Startschuss

Julia Spors, vom 21.03.2014 00:00 Uhr
Die Auftaktveranstaltung ist immer etwas Besonderes. Foto: Archiv (Werner Kuhnle)
Die Auftaktveranstaltung ist immer etwas Besonderes.Foto: Archiv (Werner Kuhnle)

Auf eines hat man sich in den vergangenen Jahren immer verlassen können: Die Startplätze für den mz3athlon sind gefragt gewesen wie die sprichwörtlichen warmen Semmel. Das ist in diesem Jahr nicht anders. Rund vier Wochen nach Anmeldestart sind zwei Drittel der Plätze weg – „wer also noch dabei sein will, sollte sich sputen“, sagt mz3athlon-Organisationschef Achim Seiter, der am kommenden Dienstag die Auftaktveranstaltung im Bürgersaal im Rathaus Murr moderieren wird und damit endgültig den Startschuss zur 15. Auflage gibt. Als Pate mit dabei ist der Ex-Radprofi Jörg Ludewig.Die jährliche Auftaktveranstaltung des mz3athlon ist Jahr für Jahr stets eins: einzigartig und besonders. Egal ob Triathleten wie Svenja Bazlen oder Marc Dülsen aus dem Nähkästchen plaudern, der zweifache Hawaii-Sieger Normann Stadler seine bewegende Lebensgeschichte erzählt oder der Extremschwimmer Bruno Dobelmannder sowie die Handbiker Bernd Jost und JürgenWinkler über Grenzerfahrungen berichten. Die Gästeauswahl ist Jahr für Jahr spannend und abwechslungsreich. So auch in diesem Jahr. Mit Jörg Ludewig kommt diesmal ein ehemaliger Radsport-Profi nach Murr ins Rathaus. Der mehrfache Tour de France-Teilnehmer ist Pate des 15. mz3athlon und wird nicht nur über Hintergründe in der Welt des Profisports sprechen, sondern auch Tipps zum Radfahren geben. Damit kennt er sich schließlich aus. Nicht nur, weil er selbst aktiver Fahrer war, sondern auch, weil Ludewig inzwischen bei CarbonSports als Verkaufsleiter tätig ist. Seit Sommer 2008 organisiert es zudem Deutschlands größtes Bergzeitfahren, den Lightweight Uphill. Als Profi fuhr der heute 39-Jährige übrigens für verschiedene Radsportteams, war dreimal bei der Tour de France am Start. 2007 beendete er seine Karriere – Auslöser war seine Nichtnominierung zur Deutschland Tour.

Im Jahr zuvor hatte Jörg Ludewig, damals noch im Team T-Mobile, mit Doping-Gerüchten zu kämpfen. Dazu und zu viel mehr wird der Sportler Stellung nehmen. Moderator Achim Seiter stimmt am Dienstagabend zudem mit einigen Überraschungen unter dem Motto „mz3athlon – eine runde Sache“ auf die Triathlon-Veranstaltung ein. Dabei wird es – so viel sei verraten – nicht nur um den Triathlonsport gehen.

mz3athlon 2016
 

 

 

 

 

Spendenaktion
 

 

Interaktiv
 

Abschied von der Bottwartalbahn
 

 

10. Historischer Markt Großbottwar