Murr Schulhort am Freitag bis 17  Uhr

Von
Die Gemeinde Murr erweitert die Betreuung an der Lindenschule vom 1. März an. Foto: Archiv (Werner Kuhnle)

Die Gemeinde Murr erweitert die Betreuung an der Lindenschule vom 1. März an. Künftig werden Schulkinder auch am Freitagnachmittag von 14 bis 17 Uhr betreut. Diesen Beschluss fasste der Gemeinderat in der jüngsten Sitzung einstimmig.

Bisher endete die Betreuung an diesem Tag um 14 Uhr. Bei der Bedarfsumfrage im Sommer hatten jedoch Eltern den Wunsch geäußert, die bestehenden Zeiten montags bis freitags von 7 bis 14 Uhr sowie montags bis donnerstags bis 17 Uhr entsprechend zu erweitern. So werden die Kinder an der Grundschule auch in den Ferien freitags bis 17 Uhr betreut.

Die Gemeinde fordert eine Mindestanmeldung von zwei Tagen pro Woche für die Schulkindbetreuung. „Das machen wir aus pädagogischen Gründen so“, erklärte der Bürgermeister Torsten Bartzsch in der Sitzung. Die Kinder sollen zum Personal eine Beziehung aufbauen können. Das verbessere die Qualität der Betreuung. Eine weitere Flexibilisierung dieser Regelung wolle die Gemeinde nicht weiterverfolgen.

Die Gemeinde lässt sich die Erweiterung am Freitag rund 7500 Euro im Jahr kosten. Das bestehende Personal, sechs Mitarbeiter in Teilzeit, müsse nicht erweitert werden, teilte Bartzsch mit. Die Gesamtkosten für die Schulkindbetreuung betragen in Murr 150 000 Euro pro Jahr, sagte der Kämmerer Albrecht Keppler auf Nachfrage unserer Zeitung.

Die Eltern müssen für die zusätzliche Betreuung am Freitag nicht tiefer in die Tasche greifen. So betragen die Kosten etwa für ein Kind aus einer Familie mit einem Kind unter 18 Jahren monatlich 285 Euro, wenn es elf Monate lang inklusive Mittagessen an fünf Tagen in der Woche bis 17 Uhr betreut wird.

Artikel bewerten
2
loading