Murr Nur Könner musizieren mit so viel Schwung

Von
Vocal Affair mit Chorleiter Rodolfo Guzman Tenore (rechts) auf der Bühne des Murrer Bürgersaals Foto: Matthias Bader

Murr
– Mit dem Chor-Ensemble „Vocal Affair“ hat die Veranstaltungsreihe „Kulturprisma Murr“ der Gemeinde eine musikalische Formation der Extraklasse eingeladen. Rund 80 Gäste im Murrer Bürgersaal ließen sich vom großen musikalischen Talent, stimmlichen Können, ausgefeilten Arrangements und einer schwungvollen, abwechslungsreichen Bühnenshow begeistern. Vocal Affair stellten mit dem Konzert einmal mehr ihren Ruf als einer der besten Chöre im Bereich Jazz, Latin und Swing unter Beweis.

Das Ensemble hat sich um das Jahr 2010 aus musik- und sangesbegeisterten Ama-teuren zusammengefunden. Nach einiger Zeit traf die Gruppe auf Rodolfo Guzman Tenore, einen nicht nur studierten, sondern auch äußerst begeisterten und Musiker, der als Lehrer nicht nur Erfahrung mit der Anleitung von Laienmusikern hat, sondern dem es gelingt, mit seiner eigenen Leidenschaft für die Musik andere mitzureißen. Mit ihm zusammen entwickelte sich aus den ambitionierten Hobbymusikern ein Ensemble mit professionellem Anspruch und Auftreten.

Anspruch und Talent überzeugten bei dem Auftritt in Murr von der ersten Sekunde an, Begeisterung und Leidenschaft übertrugen sich sofort auf das Publikum. Mit stimmlicher Perfektion und ausgefeilten Arrangements, mit schwungvoller Leichtigkeit und abwechslungsreicher Bühnenpräsentation zogen „Vocal Affair“ die Gäste im Bürgersaal sofort in ihren Bann und rissen die Zuhörer mit. Rodolfo Guzman Tenore führte mit Humor und Charme durch das Programm, begleitete die Sängerinnen und Sänger an den Tasten und ließ in seine Moderationen Wissenswertes und Inte-ressantes über die präsentierten Stücke einfließen. Das Repertoire des Abends schöpfte aus der gesamten Bandbreite der verschiedensten Musikgenres von klassisch inspirierten Titeln über Jazz und Swing und Stücken von den Beatles bis hin zu populären Nummern von Rock- und Popgrößen wie Madonna, Michael Jackson oder der Gruppe Queen.

Dabei gelang es Vocal Affair, den Liedern durch die ausgefeilten Arrangements einen oft überraschend neuen Charakter zu verleihen. Erstaunlich, wie aus der flotten Pop-Nummer „Material Girl“ – einer der ersten großen Hits von Pop-Ikone Madonna – ein teils swingender, teils fast nachdenklich präsentierter Titel wurde. Auch der Mega-Hit „Billy Jean“ von Michael Jackson wurde in ein völlig neues Klang- und Rhythmusgewand gekleidet. Als Kontrast dazu begeisterten Sängerin Karin Keßler und Chorleiter Rodolfo Guzman Tenore mit einem bezaubernden Liebeslied, einer Komposition von Guzman Tenore, bei dem die beiden sich in einem pointierten Wechselgesang kongenial ergänzten. Ganz anders wiederum ein Stück aus Schweden, das die Gruppe mit klaren Harmonien und choralartigen Gesangssätzen gestaltete und nach dem die Stimmung im Bürgersaal fast andächtig war.

Noch mehr Abwechslung bekam der Abend, als Sängerin Gabriele Hofmeister in einem Solo-Beitrag diverse Herren im Publikum anschmachtete und sich mit ausdrucksstarker Stimme in bester 20er-Jahre-Manier frivol-kokett über ihre wechselnden Beziehungen ausließ oder Sänger Axel Kunkel den Evergreen „Ich brech‘ die Herzen der stolzesten Frauen“ authentisch und überzeugend darbot. Weitere Klangfarben durch Geige und Klarinette gestalteten das Konzert bunt und vielfältig und waren ein zusätzlicher Beleg für die große Musikalität der Ensemblemitglieder. Mit verschiedenen kleinen Accessoires – vom Ballkleid bis zur schwäbischen Kittelschürze, von der Sonnenbrille bis zur Stola – bewies Vocal Affair auch darstellerische Talente und Entertainer-Qualitäten.

So war es fast überraschend, als das Konzert nach rund zwei Stunden und etwa 25 Titeln schon zu Ende war. Der begeisterte Applaus des bestens unterhaltenen Publikums zeigte, wie gut die Darbietung von den Zuhörern aufgenommen wurde; als Dank gab es dann auch noch zwei Zugaben. Abgerundet wurde das begeisternde Konzerterlebnis im Bürgersaal in Murr durch die Mitwirkung des „Kulturprisma“-Bewirtungsteams, das mit Getränken und einem kleinen Imbiss engagiert für das leibliche Wohl der Gäste sorgte.

Artikel bewerten
0
loading