Murr Eidechsen-Erhalt kostet 25 000 Euro

Von
Zaun- und Mauereidechsen sorgen für gehörige Kosten in Murr. Foto: dpa

Murr - Kein Scherz, sondern bitterer Ernst sind die Kosten von etwa 25 000 Euro, welche die Gemeinde Murr für den Erhalt von etwa 30 Eidechsen auf dem Grundstück Steinheimer Straße 29 berappen muss. „Wir mussten ein Fachbüro beauftragen“, berichtete der Bürgermeister Torsten Bartzsch dem Gemeinderat.

Eigentlich wollte die Gemeinde im Frühjahr auf dem Areal das vierte Modul errichten, um Flüchtlinge unterzubringen. Das Vorkommen von Eidechsen verhinderte den Baubeginn. Die Gemeinde muss die Eidechsen – bisher wurden sechs gefunden – auf dem Grundstück umsiedeln. Sie soll zwei Steinriegel und zwei Sandlinsen errichten. Außerdem soll ein Zaun verhindern, dass die Tiere ausbüchsen. Im März und April gilt es, die Eidechsen einzufangen. Notfalls muss im August und September nachgejagt werden. Damit die Eidechsen genügend Licht bekommen, müssen etwa fünf bis sechs Bäume gefällt werden, erzählte Torsten Bartzsch am Mittwoch auf Nachfrage unserer Zeitung. An der Maßnahme führe kein Weg vorbei. „Zaun- und Mauereidechsen sind durch europäisches Naturschutzrecht geschützt.“

Artikel bewerten
10
loading