Murr Der alte ist auch der neue Vereinsmeister

Von
Adrian Thomys, Stephen Heußel, Roland Clasen und Savo Kaiser (von links) haben sich in ihren Vierergruppen durchgesetzt. Foto: TCM

- Murr
Ein Finaltag, den man sich angesichts des wundervollen Spätsommerwetters schöner nicht hätte malen können, zog dieses Jahr neben den sportlichen Hauptakteuren auch einige Zuschauer auf die Murrer Tennisanlage. Bei Kaffee und Kuchen galt es im Spiel um Platz 3 die Partie von Savo Kaiser und Adrian Thomys zu verfolgen, während sich auf dem Center-Court die letztjährigen Kontrahenten Stephen Heußel und Roland Clasen erneut gegenüberstanden. Alle vier Spieler hatten sich zuvor in ihren jeweiligen Vierergruppen in einem aus 16 Spielern bestehenden Starterfeld durchgesetzt. Eng wurde es dabei für Stephen Heußel im Viertelfinale gegen Thomas Utz, das er im Match-Tie-Break mit 11:9 für sich entscheiden konnte. Ein Geduldsspiel war auch die Viertelfinalpartie von Savo Kaiser gegen Aydin Yildiz, bei der Savo Kaiser den wahrscheinlich längsten Ballwechsel der Turniergeschichte für sich entscheiden konnte.

Unglaubliche 60 Mal beförderten sie den Ball über das Netz, bevor das Pendel schlussendlich für Savo Kaiser ausschlug. In den Halbfinals konnten sich dann Stephen und Roland in jeweils sehr umkämpften Spielen gegen Adrian Thomys und Savo Kaiser durchsetzen.

Die Finalpartien waren dann jedoch unerwartet deutliche Angelegenheiten. Savo Kaiser lies seinem Gegner nicht den Hauch einer Chance und gewann sein Spiel um Platz 3 souverän mit 6:1 und 6:2. Noch klarer konnte Roland Clasen seinen Titel verteidigen und sein Spiel mit 6:0 und 6:2 zu seinen Gunsten entscheiden.

Gemeinsam mit Freunden und Familie der Herrenmannschaft des TC Murr ließ man es sich anschließend bei dem ein oder anderen kalten Getränk und Leckereien vom Grill noch gut gehen, während die Kinder auf dem Kleinfeld die ersten Gehversuche auf dem Tennisplatz unternahmen. Ein schöner Abschluss einer tollen Tennissaison!

Artikel bewerten
0
loading