Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [1.00/1]
Bilder

Marbach-RielingshausenSchöne Lieder – gar kein Quatsch

Phillip Weingand, vom 06.07.2012 20:28 Uhr
vorherige Bild 1 von 29 nächste
Dank der Musikfee: Das Lied ist zurückgeholt worden. Foto: Phillip Weingand
Dank der Musikfee: Das Lied ist zurückgeholt worden.Foto: Phillip Weingand

Marbach-Rielingshausen - Alle haben sich auf die Hochzeit gefreut, die am Hof des Königs von Massilien abgehalten werden soll – doch die fiesen Raffler machen Prinz Atman und der schönen Prinzessin Assura einen Strich durch die Rechnung. Sie finden nämlich „Schöne Lieder – alles Quatsch“ und stehlen das Lied, das die Untertanen für ihr musikalisches Brautpaar eingeübt haben. Die Bürger machen sich natürlich daran, das gestohlene Lied von den Räubern zurückzuholen.

Die knapp 35 Kinder des Schulchors haben sich gestern mächtig ins Zeug gelegt, um mit „Das gestohlene Lied“ das erste Musical der Quellen-Grundschule auf die Bühne zu bringen. Mit viel Hingabe haben sie nicht nur gesungen, sondern auch ihre Rollen übernommen. Da gab es neben den chaotischen Rafflern mit ihren rasselnden Perkussionsinstrumenten die Pfeifer, die mit ihren hohen Tönen das Lied zurückholen wollten – ohne Erfolg. Auch die Brummler, die Summer und die Kracher mussten aufgeben. Zum Glück kam die „Musikfee“ zu Hilfe, und mit dem zusammen gesungenen Lied „Gemeinsam sind wir stark“ konnte das Lied aus den Händen der Räuber zurückgeholt werden.

Blanka Mandel, Schulleiterin der Quellen-Grundschule, hat das Stück aus der Feder von Iso Richter mit Musik von Karin und Uwe Schuh innerhalb des letzten halben Jahres mit den Kindern eingeübt. Auch den Chor hat es in diesem Jahr zum ersten Mal gegeben. „Einerseits liegt mir persönlich viel an Musik, andererseits haben die Kinder mehrfach geäußert, dass ihnen ein Chor Spaß machen würde“, sagt Mandel. Grundschüler seien es auch gewesen, die den Wunsch nach einem Musical gehabt hätten: „Sie wollten nicht ,nur’ ein Konzert machen, sondern auch schauspielern“, so Mandel. Gleichzeitig haben die Kinder auch auf ihren Instrumenten gespielt, einige Schüler übernahmen sogar mehrere Rollen. Selbst kleine Texthänger kamen mit viel Charme über die Bühne und sorgten für Heiterkeit.

Der Mehrzweckraum der Grundschule ist gestern gut gefüllt gewesen. Vor allem Angehörige waren gekommen. „Es war super“, sagt Micha Maier aus Rielingshausen – seine Tochter Jule hat eine überzeugende Pfeiferin abgegeben. Auch Doris Trefz ist stolz auf Enkelin Anna und findet das Musical eine gute Sache. „Bei so etwas entsteht Gemeinschaft“, ist sie sich sicher.

Anzeige

 

 

 

Interaktiv
  • Facebook