Marbach
Zwei Graffiti haben Unbekannte während des Wochenendes an zwei Stellen in Marbach hinterlassen: Die Stadtmauer obrhalb des Gerberplatzes sowie die Bahnunterführung in der Kirchenweinbergstraße wurden besprüht. Der Schaden beläuft sich auf 1500 Euro, teilt die Polizeidirektion Ludwigsburg mit. Dort sieht man bislang keine Hinweise auf eine Gruppe oder Bande von Sprayern, wenn auch die Zahlenkombination „672“ nicht das erste Mal auf Wänden in der Schillerstadt auftaucht. Vermutlich handelt es sich dabei um die letzten drei Ziffern der Postleitzahl. „So etwas finden wir auch in anderen Gemeinen“, erklärt Sprecherin Yvonne Schächtele das gängige Mittel. „Wir gehen davon aus, dass die Verantwortlichen mit Marbach verwurzelt sind.“ Dabei müssen die Täter nicht zwingend dort leben. „Es könnten auch Jugendliche sein, die dort zur Schule gehen“, so Schächtele. Hinweise nimmt das Polizeirevier Marbach unter Telefon 0 71 44 / 90 00, entgegen (dot). Fotos: Dominik Thewes