Marbach Gartenschau in Marbach und Benningen

Von
Das Planungsbüro hat mögliche Orte für die Gartenschau markiert. Foto: Planungsbüro

Marbach - Marbach/Benningen
Das beauftragte Planungsbüro Planstatt Senner hat sich in den letzten Monaten mit der Analyse der Situation und mit ersten Konzeptideen für eine Gartenschau in Marbach und Benningen beschäftigt. Bereits am 16. Mai wurden den Gemeinderäten und der Öffentlichkeit in der Stadthalle erste Ideen vorgestellt. Die Machbarkeitsstudie soll im Herbst 2019 vorliegen. Auf dieser Grundlage haben die Gemeinderäte dann zu entscheiden, ob sich die beiden Kommunen für eine Gartenschau ab dem Jahr 2031 bewerben wollen. Jetzt geht‘s darum, auch die Bürger in die Überlegungen einzubinden. Denn eine Gartenschau ist nicht nur eine Blumenschau, sondern vor allem auch handfeste Stadtentwicklung. Deshalb ist am Samstag, 23. Juni, ein erster Bürgerspaziergang durch das Untersuchungsgebiet geplant. Er führt in Marbach von der Stadthalle zum Ruderverein und in Benningen vom Rathaus ebenfalls zum Ruderverein. Die Start ist jeweils um 10 Uhr. Während der Spaziergänge werden Vertreter des Planungsbüros ihre ersten Ideen vor Ort erläutern. Um 12 Uhr gibt es dann eine kleine Stärkung vor dem Gedankenaustausch mit den Bürgern.

Die beiden Kommunen Benningen und Marbach sehen in einer Gartenschau die große Chance, sich für die Zukunft im Bereich der Naherholung weiterzuentwickeln. Es sind aus diesem Grund alle Bürger herzlich eingeladen, sich bei diesem wichtigen Schritt mit einzubringen.

Artikel bewerten
4
loading