Marbach/Fußball Mit späten Toren zum Sieg

Von
Pierre Fees (rechts) hat das 1:0 für den FC erzielt. Foto: Archiv (avanti)

Marbach - In der Fußball-Bezirksliga Enz-Murr bleibt es beim Dreikampf um den Aufstieg. Der FC Marbach hat nach einem 3:1 (1:0)-Auswärtssieg bei der SGM Riexingen jetzt 58 Punkte auf dem Konto und bleibt somit Tabellenführer Germania Bietigheim (61) und Croatia Bietigheim (60) auf den Fersen. Croatia zog nach zwischenzeitlichem 0:3-Rückstand beim FSV 08 Bissingen II den Kopf noch mit einem 4:3 aus der Schlinge. „Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, alles andere können wir nicht beeinflussen“, sagt Haiko Eggert,Co-Trainer des FC Marbach.

Seine Mannschaft kam in Riexingen mit späten Toren zum Sieg. So dauerte es bis zur 44. Minute, ehe Pierre Fees nach Vorarbeit von Tim Vogel über die linke Seite die Führung für die Schillerstädter erzielte. „Die Chancenauswertung war nicht so gut, wir hätten früher das erste Tor schießen müssen“, fand Eggert.

Ähnlich ging es in der zweiten Halbzeit weiter. „Nesreddin Kenniche hatte zwei hundertprozentige Chancen liegen lassen. Da war das 1:1 fast folgerichtig“, so Eggert. „Denn Riexingen war nicht oft vorne, dann aber gefährlich. Wobei dem Ausgleich ein Fehler von Björn Rewitzer vorausgegangen war, der etwas zu lange überlegt hatte, was er mit dem Ball machen soll. Und dann ist ein Gegner dazwischengegangen.“ Erst in der 85. Minute gingen die Schillerstädter erneut in Führung. Nach einer kurz ausgeführten Ecke dribbelte Kenniche in Richtung Strafraumeck und zog ab. „Ich hatte eigentlich den Eindruck, als wenn das eher eine Flanke sein sollte. Aber der Ball landete genau im Winkel“, berichtete Haiko Eggert. In der Nachspielzeit legte Kenniche dann auch noch das 3:1 nach, als er ein Missverständnis zwischen dem Riexinger Keeper und einem Verteidiger nutzte.

FC Marbach:
Laing – Schreckenberger, Bez, Rewitzer, Weinzierl – Vogel (87. Yildirim), Zieba, Fees (90. Harnoß), Benz (60. di Natale) – de Capua, Kenniche.

Artikel bewerten
6
loading