Marbach/Bottwartal Erstes CMT-Fazit fällt richtig positiv aus

Von
Inge Bauer und Anke Glück haben am Donnerstag Standdienst gehabt. Foto: Julia Spors

Marbach/Bottwartal - Volle Gänge, zum Teil dichtes Gedränge in den Hallen: Auf der CMT, der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, ist am Donnerstag allerhand los. Keine Ausnahme stellt da der Stand der Tourismusgemeinschaft Marbach-Bottwartal in Halle 6 dar. Eingebunden in das Gelände der Stuttgart Touristik belegt der Stand der Tourismusgemeinschaft nur einen kleinen Teil der riesigen Fläche. Doch vor allem das große beleuchtete Bild hinter dem Stand zieht Blicke auf sich. Die Schillerhöhe sowie die Burgenlandschaft des Bottwartals prangen hier – und machen Lust einen Besuch.

Angeboten wird stets das gesamte Informationsspektrum der Tourismusgemeinschaft, das von Wandern und Radfahren über die Sehenswürdigkeiten und Gästeführungen bis hin zu Museen und Weinerlebnisführungen reicht. Neu aufgelegt wurden zur CMT unter anderem das Gastgeberverzeichnis, in dem Wohnmobilstellplätzen eine größere Aufmerksamkeit gegeben wurde also früher, da durch Großbottwar und Oberstenfeld ja zwei neue, gut ausgestattete Stellplätze hinzugekommen sind. „Damit kommen wir dem Trend nach, der sich auf der CMT zeigt – nämlich einer große Nachfrage nach Wohnmobilangeboten“, sagt Anja Behnle von der Tourismusgemeinschaft. Ihr erstes Fazit, dass sie ziehen kann, „ist mehr als positiv. Wir haben unter dem Dach der Region Stuttgart einen wunderbaren Counter-Platz und können viele Gäste zählen. Wir merken das insbesondere daran, dass wir trotz der gleichen Grundausstattung wie im Vorjahr Prospekte nachliefern müssen. Am meisten werden die Themen Wandern/Radfahren und Wein sowie die Marbacher Museen nachgefragt“, berichtet Behnle.

Artikel bewerten
4
loading