Artikel drucken Artikel kommentieren
Artikel bewerten [0.00/0]

Landfrauen MarbachLandfrauen feiern die Adventszeit

Anne Rien, vom 18.12.2012 15:02 Uhr
Bei der Adventsfeier hat es auch Ehrungen gegeben. Foto: Landfrauen
Bei der Adventsfeier hat es auch Ehrungen gegeben.Foto: Landfrauen

Marbach - Im Martin-Luther-Haus haben sich am 10. Dezember die Marbacher Landfrauen zu ihrer jährlichen Adventsfeier getroffen. Die Tische waren wie immer weihnachtlich geschmückt. Für die Bewirtung war gesorgt, und ein Weihnachtsgeschenk durfte auch nicht fehlen. Marlene Lademacher begrüßte die Landfrauen mit einer heiter-nachdenklichen Geschichte. Danach sangen alle das Adventslied „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit”.

Wie immer seit 21 Jahren begleitete uns Conny Müller am Flügel. Zur Adventsfeier waren auch der Pfarrer Klaus Dieterle und Werner Hertler vom Kirchengemeinderat eingeladen. Pfarrer Dieterle erzählte eine besinnliche Geschichte über den niederländischen Maler Rembrandt und zeigte uns einige interessante Bilder dazu.

Werner Hertler bedankte sich für die gelungene G’sälz-Aktion, die wieder der Stadtkirche zugutekommt. Der Dank galt allen Frauen, die sich intensiv beim Kochen des G’sälz eingesetzt hatten. Besonderer Dank galt Charlotte Blind, die die Gläser noch mit einem Stoffhäubchen und einem Etikett versehen hat. Alle 970 Gläser wurden verkauft.

In diesem Jahr gab es wieder einige runde Geburtstage. Leider konnten nicht alle Jubilare anwesend sein. Für die Anwesenden gab es einen Blumenstock. Gemeinsam gesungene Adventslieder unterbrachen von Zeit zu Zeit die regen Gespräche.

In ihrem Schlusswort richtete die Erste Vorsitzende Hildegard Haass noch Dankesworte an die vielen fleißigen Hände, die das ganze Jahr hindurch oftmals im Hintergrund wirken. Nachdem alle Anwesenden ein Geschenk bekommen hatten, endete der wohlgelungene Abend.

Adventskalender
 

 

Anzeige

 

 

 

Interaktiv
  • Facebook