Großbottwar/Handball Klarer Erfolg beim Tabellennachbarn

Von
Jan Leistner hat sich als sehr treffsicher erwiesen. Foto: Archiv (avanti)

Großbottwar - Wir haben unter der Woche die Probleme des letzten Spiels angesprochen, und die Mannschaft hat heute sehr konzentriert agiert und genau die richtige Antwort auf die deutliche Heimpleite gefunden“, bescheinigt Tobias Mühlpointner, Trainer der Handball-Männer vom TV Großbottwar, seinem kompletten Landesliga-Kader eine gute Leistung beim 33:28 (15:13)-Erfolg beim Tabellennachbarn TSV Schmiden II.

Die Partie begann ausgeglichen, und obwohl die 6:0-Abwehr und der zurückgekehrte Torhüter Tarik Rizk bis zum Stand von 6:6 gut agierten, entschied sich Mühlpointner für die offensivere 5:1-Variante, die den Gastgeber vor deutlich größere Probleme stellte. Resultat war eine knappe 15:13-Führung zur Halbzeit, aus der jedoch binnen weniger Minuten aufgrund zu hektischer Abschlüsse ein 15:16-Rückstand (33.) wurde.

Aus einem zwischenzeitlichen 18:18 machten die Störche durch den stark aufspielenden Jan Leistner schnell ein 22:18. „Jan hat heute überragend gespielt. Bei neun Versuchen achtmal zu Treffen und einmal am Pfosten zu scheitern – das verdient ein Sonderlob“, honoriert der Coach die Leistung seines Linksaußenspielers, der sich aus dem Gegenstoß und dem Positionsspiel als sehr treffsicher präsentiere.

„Unser Spiel war heute nicht zu sehr auf die Mitte konzentriert, sondern wir haben unsere Außen auf beiden Seiten wesentlich besser eingesetzt als in den vergangenen Partien“, freut sich Mühlpointner über die Weiterentwicklung seines Teams. Der vier-Tore-Vorsprung wurde in der zweiten Halbzeit konzentriert und souverän gehalten. Zwar kamen die Gastgeber nochmal auf 23:26 heran, gefährlich wurde es für den TVG jedoch nicht mehr. Sergio Santos Caballero sorgte mit seinem fünften Treffer zum 29:23 (56.) für die Vorentscheidung, ehe der ebenfalls gut aufgelegte Max Körner wenige Sekunden vor Schluss den 33:28-Schlusspunkt setzte und mit seinem Team den zweiten Auswärtserfolg feierte.

TV Großbottwar:
Rizk, Faigle, Curcic – Klumpp (1), Siegler (8/4), F. Brosi (1), Eitel, S. Zimmermann (4), Müller, Gruber, Leistner (8), Körner (6), Kavaklioglu, Caballero (5).

Artikel bewerten
1
loading