Bargeld in dreistelliger Höhe hat in der Nacht auf Dienstag ein Täter erbeutet, der in der Kleinbottwarer Straße in Großbottwar einen Busfahrer überfiel. Der Unbekannte wartete nach Angaben der Polizei an der Bushaltestelle Rosenplatz. Als der Linienbus kurz nach Mitternacht an der Haltestelle in Richtung Beilstein ankam und die Tür geöffnet wurde, bedrohte der Mann den 46-jährigen Busfahrer mit einem Messer und forderte die Herausgabe von Bargeld. Geistesgegenwärtig versuchte der Fahrer die Tür wieder zu schließen. Der Täter versperrte diese jedoch, worauf der Fahrer die Einnahmen aushändigte. Der Unbekannte flüchtete zu Fuß in Richtung Innenstadt, der Busfahrer verständigte die Polizei. Zum Tatzeitpunkt war der Bus mit vier Fahrgästen besetzt. Trotz sofort eingeleiteter Fahndung konnte der Räuber nicht ergriffen werden. Es soll sich um einen etwa 1,70 Meter großen Mann gehandelt haben, der mit einer schwarzen Sturmhaube maskiert war und akzentfrei deutsch gesprochen hat. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat Ludwigsburg unter Telefon 07141/189 entgegen.