Frauenclub Rielingshausen Vierte Hilfssendung nach Argentinien geschickt

Von
Die Hilfsgüter sind in 48 Umzugskartons verpackt worden. Foto: Frauenclub

Marbach-Rielingshausen Die vierte große Spendenlieferung hat am Montag, 20. August, Rielingshausen in Richtung Minden/Westfalen mit einem LKW verlassen. Wie schon im Frühjahr handelt es sich bei der Sendung um gebrauchte Kinderkleidung, Kinderspielzeug, Damen-und Herrenbekleidung, Schuhe, Bettwäsche, Decken, Wolle, Stoffe, Nähzeug und Nähmaschinen und vieles mehr. Auch Schulbücher für die deutschen Schulen, Kinderbücher, Bilderbücher und Schulhefte waren dabei. Sie werden immer gerne angenommen.

Alle Spenden hat der Frauenclub Rielingshausen von hilfsbereiten Mitgliedern und aus der Bevölkerung erhalten. Die Kinderkleider kamen zum großen Teil vom Förderverein der Quellengrundschule Rielingshausen. Beim Transport der 48 Umzugskartons war in dankenswerter Weise wieder die Spedition Gruber aus Steinheim behilflich. In Minden kommt die Hilfssendung zusammen mit der Hilfssendung der„Mindener Hilfe“ in die angemieteten Container, um von dort die Reise nach Hamburg aufs Schiff und weiter nach Argentinien anzutreten. In Buenos Aires wird die Sendung wie immer von einem Vertreter des Deutsch-Argentinischen Vereins und einem Vertreter der katholischen Kirche in Buenos Aires in Empfang genommen. Die Marbacher Hilfssendung kommt dann auf einen LKW mit Begleitung und tritt die Reise von etwa 800 Kilometern in den Norden Argentiniens an. Dort wird sie der Stiftung Wachnitz mit Sitz in Eldorado übergeben. Sofern das Geld des Frauenclubs reicht, werden in Buenos Aires noch getrocknete Lebensmittel wie Bohnen, Erbsen und Reis mitgeschickt. Die fleißige Packmannschaft bekam bei ihrer letzten Packaktion noch Besuch von drei Studentinnen der Universität Tübingen. Die drei jungen Damen haben ein soziales Jahr in Argentinien, Uruguay und Mexico absolviert. Bei ihrem Besuch brachten sie nochmals Kleidung mit und berichteten den Mitgliedern des Frauenclubs von der Notwendigkeit dieser Art von Hilfe. Sicherlich kann die Hilfsaktion nur ein Tropfen auf den heißen Stein sein, aber es ist für den Einzelnen eine große Hilfe und Erleichterung. Durch die Hilfe können einige Kinder täglich zur Schule gehen. Ein Beispiel: Die Kleidung reichte nicht für alle Kinder der Familie. So ging heute das eine Kind der Familie zur Schule und morgen das andere. Nun können doch alle Kinder dieser Familien mit eigenen Kleidern und Schuhen in die Schule gehen. Bei uns waren die Kleidungsstücke und andere Dinge überflüssig geworden, dort werden sie dringend gebraucht. Mit den Nähmaschinen wurde eine Nähklasse in Eldorado eingerichtet, in welcher Mädchen und Frauen das Nähen beigebracht wird. Das Ziel ist, sich später selbst helfen zu können, ja vielleicht sogar damit zum Familienunterhalt beizutragen. Hilfe zur Selbsthilfe ist hier das Ziel.

Freundlicherweise hatte die Stadt Marbach jahrelang die ehemalige Neuapostolische Kirche in Rielingshausen dem Frauenclub als Sammellager zur Verfügung gestellt. Leider werden die Räumlichkeiten, auch wegen des Umbaus der Gemeindehalle nun anderweitig belegt. Der Frauenclub sieht sich somit im Moment nicht mehr in der Lage, neue Sachspenden anzunehmen. Sollten wir anderweitig eine geeignete Räumlichkeit erhalten, wäre es schön.

Nach Absendung der vorläufig letzten Hilfssendung gen Argentinien möchte sich der Frauenclub sehr herzlich bei allen Spendern der Waren bedanken, natürlich auch beim Förderverein der Quellengrundschule Rielingshausen. Herzlichen Dank der Spedition Gruber, welche uns dieses Jahr nun schon zum zweiten Mal geholfen hat. Wir bedanken uns bei Herrn Dr. Panthenius in Minden/Westfalen für die Kooperation. Last but not least bedanken wir uns bei allen hilfsbereiten Mitgliedern für die großartige Unterstützung bei der zweitägigen Packaktion.

Wir möchten in der Zeit mit Geldspenden für Lebensmittel in Nordargentinien sorgen. Wenn Sie uns hier unterstützen möchten, hat der Frauenclub ein Konto eingerichtet. Kennwort: Lebensmittel für Nord-Argentinien, Konto 551 137 002, Bankleitzahl 604 901 50 bei der Volksbank Ludwigsburg. Spendenbescheinigungen können ausgestellt werden.

Informationen auch bei der Ersten Vorsitzenden Brigitte Wolf, Telefon 0 71 44 / 3 92 72, per E-Mail an email@frauenclub-rielingshausen.de und im Internet auf unserer Webseite www.frauenclub-rielingshausen.de.

Artikel bewerten
0
loading