Ev. Kirche Benningen Schnelligkeit und Köpfchen sind gefragt

Von
Ein gemeinsamer Familiengottesdienst ist der Abschluss der Woche gewesen. Foto: Kirchengemeinde

Benningen
In der ersten Novemberwoche trafen sich 47 interessierte Kinder von der 1. bis zur 7.Klasse und jede Menge Betreuer zur diesjährigen ökumenischen Kinderbibelwoche im Haus der Begegnung (HdB).

Das Thema für die gemeinsamen Tage war Jona. Die Kinder bekamen seine Geschichte über die eigensinnige Flucht vor Gott mit einem Schiff, die Zeit im Bauch des Wals und das doch noch gute Ende für die sündige Stadt Ninive durch eine Theatergruppe der Konfirmanden nähergebracht. Mit von der Partie war außerdem die gefräßige Raupe Rosalie. Die Kinder erfuhren durch die Geschichte von Gottes Geduld und Barmherzigkeit und dass wir ihm nicht egal sind.

Freitagnachmittags trafen sich alle Teilnehmer und wurden nach der Begrüßung und Einführung in das Thema in altersentsprechende Gruppen aufgeteilt. Dort wurde das Gesehene und Gehörte zusammen besprochen. Passend zum Thema bastelten die Kinder einen Bilderrahmen, der bemalt und verziert wurde. In der Großgruppe wurden bekannte Lieder gesungen und neue einstudiert, lautstark unterstützt vom Kinderchor und Karin Cserepes am Flügel. Zwischen den Programmpunkten wurden die Kinder mit Obst und selbstgebackenen Kuchen und Muffins der Eltern verwöhnt.

Samstags erfuhren die Teilnehmer, wohin Jona geflohen war, warum das nicht geklappt hatte und wie Gott ihn doch noch zu seinem Auftrag motivieren konnte. Die Kleingruppen hatten erneut altersentsprechende Bastelaufträge und die Kinder konnten so Raupen fädeln, CD-Glitzerfische bekleben oder genähte Schlüsselanhänger in Fischform kreieren. Alle waren mit Eifer und Ausdauer bei der Sache und im Anschluss sehr stolz auf ihre Ergebnisse.

Nach dem gemeinsamen stärkenden Mittagessen war Schnelligkeit und Köpfchen gefragt, bei der KiBiWo Rallye. Fragen und Aufgaben rund um die Kirche und das HdB hielten Teilnehmer und Betreuer auf Trab. Unter anderem mussten Schätzfragen bestanden und knifflige Aufgaben gelöst werden. Dazu waren die Kinder in altersgemischten Gruppen unterwegs. Beim Eintauschen einer Büroklammer gegen andere Dinge bekamen die Kinder sogar bares Geld und bei einem italienischem Laden leckeres Obst eingetauscht. Am Sonntag wurde die Kinderbibelwoche mit einem gemeinsamen Familiengottesdienst mit Pfarrerin Dorothee Gabler in der evangelischen Kirche abgeschlossen. Die Kinder zeigten hier stolz ihre gelungenen Bastelarbeiten vor. Die eingeübten Lieder kamen mit der Unterstützung der Gemeinde nochmals lautstark zur Geltung und bleiben uns sicher noch eine Weile im Ohr! Mit einem Dank an das Mitarbeiterteam wurde der Gottesdienst beendet.

Artikel bewerten
0
loading