Erdmannhausen/Fußball Nach Kantersieg punktgleich mit dem Spitzenreiter

Von
Fünf auf einen Streich: Laura Greiner ist in Torlaune gewesen. Foto: Archiv (avanti)

Erdmannhausen - Die Fußballerinnen des FC Biegelkicker Erdmannhausen setzen ihren Höhenflug in der Landesliga fort. Beim FV Löchgau II gewann das Team von Trainer Markus Martenka mit 7:0 (2:0). Allein Stürmerin Laura Greiner erzielte beim Kantersieg fünf Tore und setzte sich damit gleichauf mit Michelle Klimmer vom TSV Langenbeutingen an die Spitze der Torjägerliste.

Dabei war Martenka mit der ersten Halbzeit noch nicht wirklich zufrieden. „Da waren wir zwar die bessere Mannschaft, haben uns aber zu viele Fehlpässe geleistet. Immerhin haben wir unsere Chancen effektiv genutzt“, sagt der Coach. So wurde Laura Greiner in der 14. Minute auf die Reise Richtung Löchgauer Tor geschickt, umkurvte die Keeperin und brachte ihr Team in Führung. Kurz vor der Pause zirkelte sie dann noch einen Eckball direkt in den gegnerischen Kasten. Bitter war hingegen, dass Sina Baßler bereits nach einer guten Viertelstunde mit einer Oberschenkelverletzung raus musste. „Wir hoffen, dass es nur eine Zerrung und kein Muskelfaserriss ist“, sagt Markus Martenka.

In der Pause forderte er mehr Passgenauigkeit und besseres Kombinationsspiel – was seine Spielerinnen auch beherzigten. So schlugen zweimal Laura Greiner und Johanna Hofmann innerhalb von nur fünf Minuten zum 5:0 zu. „Da haben wir jeweils den Ball über fünf, sechs Stationen laufen lassen und uns bis zum Abschluss durchkombiniert. Da hat die Mannschaft genau das umgesetzt, was ich gefordert hatte“, lobt Martenka, moniert allerdings, dass seine Spielerinnen in der Folgezeit teilweise wieder etwas nachlässig wurden. „Wir haben dann einige gegnerische Chancen zugelassen, da hat Alina Runkel aber mehrfach gut pariert.“ Als die Löchgauerinnen in der Schlussphase nicht mehr wechseln konnten und verletzungsbedingt in Unterzahl spielen mussten, schraubten Laura Greiner mit ihrem fünften Treffer und Jasmin Steng das Ergebnis noch auf 7:0 hoch. „Das war auch in der Höhe verdient. Letztlich hat meine Mannschaft das eiskalt runtergespielt“, findet Martenka.

Da parallel Tabellenführer TGV Dürrenzimmern nur 0:0 gegen den Vorletzten SV Sülzbach spielte, sind die Biegelkicker nun punktgleich mit dem Spitzenreiter – und müssen sich langsam wohl mit dem Thema Aufstieg beschäftigen. „Ich würde gerne aufsteigen“, sagt Markus Martenka. „Aber ich bin nicht sicher, ob alle Spielerinnen da voll mitziehen. Und wir haben noch die große Unbekannte mit den Abitur- und Uni-Prüfungen im April und Mai.“

FC Biegelkicker Erdmannhausen:
Runkel – Schneider, Sommer, Döttinger (63. Eysermans) – Essig, Meßthaler, Celik (65. Danner), Baier, Hofmann – Baßler (16. Steng), Greiner.

Artikel bewerten
0
loading