Erdmannhausen Ein vergnüglicher, spielerischer Nachmittag

Von
Das „Erdmannhäuser Herbst-Theater“ hat Jung und Alt gefesselt. Foto: Freundeskreis Asyl

ErdmannhausenErdmannhausen
Wieder einmal war das Erdmannhäuser Jugendhaus Calypso am Sonntagnachmittag Ort der Begegnung für unsere Geflüchteten und uns Erdmannhäuser. Um 15 Uhr sollte es losgehen, das nun schon zur lieb gewonnenen Veranstaltung gewordene Café International.

Das Café International macht seinem Namen durchaus Ehre, denn es versammeln sich Menschen – Große und Kleine – aus Syrien, Afghanistan, dem Libanon, aus Tunesien und Deutschland, um einen vergnügten Nachmittag zusammen zu verbringen. Genauso bunt und vielfältig wie die Gäste sind auch die kleinen, meist süßen Kuchen und Gebäck-Schnittchen und -Häppchen, die nach und nach den Tisch am Eingang füllen und uns neugierig machen: Eine große Sahnetorte läuft allem anderen den Rang ab.

Man begrüßt sich herzlich und tauscht sich aus: „Hast du schon gehört, gewusst, gesehen . . .?“ Dann setzen sich alle an die herbstlich geschmückten Tische, schlürfen Kaffee oder Tee und rätseln, was der kleine Aufbau auf der Bühne wohl verheißen mag. Angekündigt auf Plakaten und Handzetteln ist „Erdmannhäuser Herbst-Theater“. Und als dann der kleine Vorhang zur Seite geschoben wird und Kasperle sich lautstark bemerkbar macht, sind alle – egal ob Jung oder Alt – aufmerksam dabei.

Kasperle – einen großen Dank an die sehr begabte Hauptdarstellerin Karin von Rosen und ihre Assistentin Sana – will einen Geburtstagskuchen backen und vollendet sein Werk auch erfolgreich, auch weil alle Kinder lautstark immer wieder mithelfen. Es ist schon faszinierend, wie lebendiges Theater auch in Zeiten moderner Medien durchaus mithalten kann. Nach Kasperles Abschied leitete Anne Holzwarth das Scharade-Spiel an. Immer zwei Mitspieler, deutsch und aus den Reihen der ausländischen Gäste, bekamen ein Wort gezeigt, das sie mit dem Einsatz ausdrucksstarker Mimik und Gestik darstellten. Das Publikum musste raten. Viel Gelächter begleitete die „Schauspieler“. Alle waren sich einig: Gemeinsam spielen macht enorm viel Spaß!

Der Nachmittag klang langsam aus, Lappen und Besen kamen zum Einsatz und alle gingen offensichtlich froh und zufrieden nach Hause.

Artikel bewerten
0
loading