Erdmannhausen Die Biegelkicker Erdmannhausen festigen Platz zwei

Von
Johanna Hofmann hat den 4:2-Endstand für die Biegelkicker erzielt. Foto:  

Erdmannhausen - Einen 4:2 (3:1)-Sieg feierten die Landesliga-Fußballerinnen des FC Biegelkicker Erdmannhausen gegen den TSV Langenbeutingen. Da der eigene Platz nicht bespielbar war, wurde die Partie kurzerhand nach Affalterbach verlegt. In der Anfangsphase spielten sich beide Mannschaften jeweils eine hochkarätige Möglichkeit heraus. Anna Meßthaler traf in der zweiten Minute aus acht Metern die Latte. Eine Minute später klärte FCB-Torhüterin Alina Runkel gegen Michelle Klimmer. Danach verlagerte sich das Spielgeschehen zunächst ins Mittelfeld. Erst nach einer Viertelstunde kamen die Gastgeber wieder zu guten Möglichkeiten. Die Biegelkicker waren nun das klar spielbestimmende Team und gingen in der 22. Minute durch Maren Essig in Führung, die ein Zuspiel von Meßthaler zum 1:0 verwertete. Drei Minuten später kam Langenbeutingen zum 1:1-Ausgleich, weil Angreiferin Silke Volpp freistehend per Kopf traf. Im direkten Gegenzug gingen die Erdmannhäuserinnen aber wieder in Führung. Laura Greiner überwand nach einem sehenswerten Lauf die Torhüterin und schob aus kurzer Distanz zum 2:1 ein. In der 45. Minute erhöhte Mandy Celik aus kurzer Distanz zum 3:1- Pausenstand.

Den Start in die zweite Halbzeit verschliefen die Erdmannhäuserinnen dann komplett. So verkürzten die Gäste durch Volpp auf 3:2. Nicht zum ersten Mal in dieser Saison kassierten die Biegelkicker einen vermeidbaren Treffer kurz nach dem Seitenwechsel. In der Folge kam der TSV mehrmals gefährlich vors Tor von Alina Runkel, die aber alle weiteren Angriffe der Gäste sicher parierte. Es dauerte bis Mitte der zweiten Halbzeit, ehe der FCB wieder zu seiner alten Sicherhit zurückfand. In der 71. Minute eroberte Johanna Hofmann den Ball in der gegnerischen Hälfte und zog schließlich an der Strafraumgrenze ab. Mit dem 4:2 stellte sie den Endstand her.

„Der Sieg war verdient. Wir haben in der ersten Halbzeit sehr souverän gespielt“, fand Coach Markus Martenka. „Beim 1:1 haben wir zwar geschlafen, das darf so nie fallen. Wir haben aber sofort reagiert und sind im Gegenzug wieder in Führung gegangen“, so Martenka weiter. „Den Anfang der zweiten Halbzeit haben wir leider total verschlafen. Alles in allem hat die Mannschaft aber eine gute Leistung gezeigt.“

FC Biegelkicker Erdmannhausen:
Runkel – Döttinger (65. Eysermans), Sommer, Schneider – Essig, Hofmann, Meßthaler, Brenner (37. Baßler), Baier (75. Danner) – Celik (80. Steng), Greiner.

Artikel bewerten
1
loading