Benningen/Ringen KG-Ringer beim Tabellenführer knapp geschlagen

Von
Henry Kluge (blau) hat gegen André Wuchenauer einen Schultersieg gefeiert Foto: privat

Benningen -

Im Spitzenkampf der Landesklasse Württemberg haben die Ringer der KG Benningen II/Marbach beim Tabellenführer KSV Unterelchingen eine knappe 12:16-Niederlage hinnehmen müssen. In der Tabelle belegt die KG-Riege weiterhin den dritten Tabellenplatz.

Über 250 Zuschauer sorgten für eine tolle Atmosphäre in der Unterelchinger KSV-Halle. Zum Auftakt fielen die Punkte im Limit bis 57 Kilogramm kampflos an die Gastgeber. Gegen den passiv eingestellten Pascal Schmidt zeigte Matthias Hafenrichter (130 kg/griechisch-römisch) eine kämpferische Leistung und siegte am Ende verdient mit 3:2. Kastriot Sedolli (61 kg/Freistil) fackelte nicht lange und legte den starken Dominic Schumny nach 56 Sekunden beim Stand von 10:0 auf die Schultern. Gegen den ehemaligen Spitzenringer Rudolf Münkle wehrte sich René Würth (98 kg/Freistil) nach Kräften, konnte aber einen 16:0-Überlegenheitssieg des Gastgebers nicht verhindern. Nikola Markovic (66 kg/griechisch-römisch) bestimmte gegen den passiv eingestellten Erik Schweter das Geschehen auf der Matte und siegte nach sechs Minuten mit 6:0 – zur Pause lagen die KG-Ringer knapp mit 7:8 zurück.

Eine taktisch starke Leistung zeigte Fabio Sax (86 kg/griechisch-römisch) gegen Maximilian Besser. Sax ließ seinen Kontrahenten nicht zur Entfaltung kommen und hatte am Ende verdient mit 3:1 die Nase vorn. Gegen den agilen André Wuchenauer stellte Henry Kluge (71 kg/Freistil) wieder einmal seine Klasse unter Beweis und feierte in der zweiten Minute einen umjubelten Schultersieg – die KG-Riege lag nun mit 12:8 in Führung. Gegen den bärenstarken Kevin Schweter konnte sich Ömer Furkan Sengül (80 kg/Freistil) nicht durchsetzen und unterlag in der zweiten Minute mit 0:16 – vor dem abschließenden Kampf stand es nun 12:12. Simon Zimmermann (75 kg/griechisch-römisch) konnte dem hohen Favoriten Martin Weickert nicht Paroli bieten und unterlag in der zweiten Minute entscheidend. Am kommenden Sonntag gehen die KG-Ringer nun beim Tabellenzweiten VfL Obereisesheim auf die Matte.

Artikel bewerten
4
loading