Benningen HGV tritt den „Aktiven Unternehmern“ bei

Von
Für den verkaufsoffenen Sonntag bei der Kirbe hat sich ein eigenständiges Organisationsteam gefunden. Foto: Archiv (avanti)

Vor einem Jahr hat der Handels- und Gewerbeverein Benningen (HGV) eine neue Vorstandschaft gewählt. Der langjährige Vorsitzende Albrecht Lang gab das Amt an Jürgen Brendel weiter. Bei der Hauptversammlung am Mittwoch blickte Brendel auf das erste Jahr zurück.

Zusammen mit seinem Team Sonja Beck als zweite Vorsitzende, Annette Bay als Schriftführerin und Jürgen Scheller als Kassier sowie dem achtköpfigen Ausschuss stehe eine „tolle Mannschaft“ beisammen. Für die großen Events Straßenfest, der verkaufsoffene Sonntag bei der Kirbe und in diesem Jahr wieder der Weihnachtsmarkt haben sich eigenständige Organisationsteams gefunden. „Bei der Kirbe waren 25 Betriebe dabei, die haben sich alle schwer ins Zeug gelegt“, freute sich Brendel über die aktive Mitgestaltung des Lebens am Ort. Die Vorbereitung für den Weihnachtsmarkt laufe schon bald wieder an.

Bürgermeister Klaus Warthon betonte die Wichtigkeit von Handel, Gewerbe und Dienstleistungen. Nicht nur wegen des breiten Angebots: „Sie schaffen auch Arbeitsplätze.“ Er hätte es nie zu träumen gewagt, dass wöchentlich qualifizierte Anfragen zu Gewerbebauplätzen kommen. Man habe jetzt noch eine Fläche mit 1800 Quadratmetern im neuen Gewerbegebiet Bild III und eine weitere etwas kleinere in Bild II. „Wie es dann weiter gehen soll, weiß ich im Moment auch nicht. Unsere Gemarkung ist begrenzt.“ Die Gewerbesteuer, auch das sei ein nicht unbeachtlicher Aspekt angesichts des „Mammut-Investitionsprogramms“ der Gemeinde mit Asylbewerberheim, Aussegnungshalle, Kindergarten, Rathaus und Sportplatz, werde im Jahr 2017 wohl 1,7 bis 1,8 Millionen erreichen, für Benningen fast ein Rekordwert.

Doch nicht nur in Benningen, auch darüber hinaus wollen die Selbstständigen präsent sein. Man sei dem Zusammenschluss „Aktive Unternehmer“ beigetreten, gab Brendel bekannt. Die Kooperation verschiedener örtlicher Zusammenschlüsse der Selbstständigen in der Region Neckar/Bottwartal mache gemeinsame Vorträge und Schulungen möglich, wie zum Beispiel „Handel im Wandel“ mit Professor Andreas Kaapke demnächst in Murr.

„Durch die gemeinsamen Aktivitäten erhoffen wir uns mehr Teilnehmer“, so Brendel. Die bisherigen Veranstaltungen haben immer wichtige Impulse für die tägliche Arbeit im Betrieb geliefert. Außerdem sei es ihm eine Herzensangelegenheit, für die Mitglieder überörtliche Netzwerke zu schaffen.

Artikel bewerten
3
loading