Affalterbach/Burgstetten - Jeweils kaum eine Stunde hat es gedauert, die alte Eisenbahnbrücke heraus zu heben und die neue provisorische Behelfsbrücke über den Buchenbach einzusetzen. 100 Jahre alt und etwa 55 Tonnen schwer war die alte Brücke. Jetzt hat sie ausgedient, so Projektleiter Marco Henrichs von der DB-Netz AG. Die neue Brücke mit ihren 90 Tonnen wurde mit einem Liebherr LR11000, im Besitz von der Firma Wiesbauer und auf Platz drei der größten Kräne der Welt, über den Buchenbach gelupft. Langsam, Zentimeter für Zentimeter, steuerte der Kranführer den Giganten.